Spanien bezwingt Österreich – mit einem überraschend knappen Ergebnis

20. Januar 2014

Titelverteidiger Dänemark und der aktuelle Weltmeister Spanien gelten als die Favoriten dieser EM. Im zweiten Spiel der Hauptrunde in der Gruppe I allerdings machte es Außenseiter Österreich den Spaniern gar nicht mal so leicht. Zwar konnte sich Spanien am Ende durchsetzen, allerdings nur mit einem Tor Vorsprung. 28:27 endete ein spannendes Spiel.

Österreich verpasst um Haaresbreite eine Sensation

Ganz knapp hat Österreich hier die Sensation verpasst. Schon im ersten Spiel der EM boten die Österreicher eine kleine Überraschung und besiegten Tschechien. Alle Partien danach endeten allerdings mit einer Niederlage für die Alpenländler. Das Match gegen Spanien hätte die Wende bringen können. In letzter Sekunde bekam Österreich sogar noch einen Freiwurf zugesprochen, verpasste allerdings die Chance, auszugleichen. Das Spiel dominierte Dominik Schmid mit sechs Toren für Österreich, auf spanischer Seite erwies sich Akizu Aguinagalde mit acht Treffern als Spielmacher.

Dänemark siegt wenig überraschend gegen Ungarn

Ebenfalls nicht leicht hatte es Island am Nachmittag im Spiel gegen Mazedonien. Das Spiel endete 29:27 (14:11) für die Isländer, Top-Scorer war allerdings ein Makedonier: Kiril Lazarov erzielte sieben Tore. Für Island trafen Asgeir Örn Hallgrimsson und Gudjon Valur Sigurdsson jeweils sechs Mal.

Am Abend stand Titelverteidiger und Gastgeber Dänemark gegen Ungarn auf dem Platz. Wenig überraschend sicherten sich die übermächtigen Dänen zur Halbzeit die Führung mit 14:11 Toren. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Ungarn dem Spiel der Dänen wenig entgegenzusetzen, der Endstand: 28:24. Die Dänen setzen sich damit auf dem ersten Platz in der Gruppe I fest, gefolgt von Spanien und Island. Österreich steht trotz einer respektablen Leistung am heutigen Tag auf dem letzten Tabellenplatz. Eine solide Leistung sichert eben noch keine Tore und erst recht keinen Sieg – und gerade den hätte die Mannschaft dringend nötig gehabt.




Sie können einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback setzen.

Hinterlasse einen Kommentar