Sensationelle Polen – Dänemark mit Arbeitssieg

21. Januar 2012

Was für ein Spiel Polen gegen Schweden. Zur Halbzeit führte Schweden mit 20:9. Eigentlich eine sichere Angelegenheit für die Schweden. Doch in Hälfte 2 kamen die Polen und zündeten ein Feuerwerk. Sie kamen ebenfalls auf 20:9 und am Ende stand es demnach 29:29. Gerechtes Unentschieden trotz Nervenkrimi.

Das Team von Trainer Bogdan Wenta hat sich nach einer tollen Aufholjagd in der zweiten Halbzeit zum Auftakt der deutschen Hauptrundengruppe 1 bei der Handball-EM in Serbien gegen den WM-Vierten Schweden ein Unentschieden erkämpft. Mit jetzt 3 Punkten liegt Polen in der Tabelle weiterhin vor Schweden (2:4). Bester Torschütze der Partie war in der noch spärlich besetzten Belgrad-Arena der Pole Bartlomiej Jaszka von den Füchsen Berlin mit acht Treffern. Bei den Schweden, die am Donnerstag gegen das deutsche Team verloren hatten (24:29), traf Niclas Ekberg (7) am häufigsten.

In der zweiten Partie der Gruppe I spielten die Dänen gegen Mazedonien. Die Dänen sind überraschend schwach in dieses Spiel gekommen. Zur Halbzeit lagen sie noch mit 16:19 zurück. Aber sie haben sich zurück ins Spiel gekämpft und in der letzten Sekunde den entscheidenden Treffer erzielt. Hans Lindberg zeigte Mut und bescherte damit den Dänen einen Sieg.

Die deutschen Handballer mussten ebenso wie Polen und Dänemark lange Zeit einem Rückstand hinterherlaufen. Und auch für die Deutschen ging der Abend positiv zu Ende. Denn mit einem 21:21 holte man zumindest einen Punkt im wichtigen Spiel gegen die Serben.

Deutschland weiterhin Erster und morgen geht die EM direkt weiter

Die Tabelle hat sich ein wenig verändert. Deutschland bleibt Erster mit 5 Punkten. Dahinter Serbien mit ebenfalls 5 Punkten. Auf dem undankbaren Platz drei gastiert derzeit Polen mit drei Punkten. Dann auf Rang vier und fünf die Nordeuropäer aus Dänemark und Schweden mit jeweils zwei Punkten und auf dem letzten Rang sechs steht Mazedonien mit einem Punkt und damit schon fast raus.

Werfen wir einen Blick auf morgen. Um 16:10 Uhr spielen die starken Ungarn gegen die 0 Punkte Isländer. Um 18.10 Uhr findet die Partie zwischen Welt- und Europameister Frankreich und Slowenien statt und dann um 20.10 Uhr folgt die Spitzenpartie zwischen Spanien und Kroatien. Platz 1 gegen Platz 2.

 




Sie können einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback setzen.

Hinterlasse einen Kommentar